Dragon's Eye

Dragon's Eye

Samstag, 1. August 2015

APFEL-TALEGGIO-TARTE


Hallo Ihr Lieben,

wir freuen uns, dass der Sommer wieder zurück ist (!!!) und hoffen, dass er uns noch ein wenig erhalten bleibt :)

Bei den heißen Temperaturen haben wir Lust auf eine schnellzubereitete und eher leichte Sommerküche. Aber jeden Abend Salat essen ist auch nicht das "Gelbe vom Ei". Wenn man nicht umbedingt auf ein Steak oder ein anderes Fleisch vom Grill zurückgreifen möchte, dann bietet sich eine Tarte an. Aber welche? Ich persönlich liebe die Kombination von Obst und Käse und da fallen mir gleich drei Optionen ein: Birne-Gorgonzola, Ananas-Gorgonzola oder Apfel-Taleggio. Da wir noch Äpfel zu Hause haben entscheide ich mich heute für die Apfel-Taleggio Variante.

Der Teig ist ein einfacher Hefeteig, den ich sonst für die Zubereitung von Pizza verwende:

500 g Mehl
10 g Salz
5 g frische Hefe
340 ml Wasser
1 EL Olivenöl

>> Mehl und Salz in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde bilden, die zerbröckelte Hefe mit dem Wasser hineingeben und kurz gehen lassen. Das Mehl von außen nach und nach unter das Wasser mischen. 
>> Auf der Arbeitsfläche alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten, auf einem Backblech ausrollen und kurz ruhen lassen
>> Nachdem der Teig etwas aufgegangen ist ihn mit ein wenig Olivenöl bestreichen

Für den Belag der Tarte:

250 g Taleggio
1 Apfel
Salbei
1-2 EL Parmesan
Pfeffer
Honig oder Agavendicksaft

>> Den Taleggio in kleine Würfel schneiden und auf dem Teig verteilen
>> Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden und ebenso auf dem Teig verteilen
>> Eine Handvoll Salbeiblätter über alles streuen, mit frischem Pfeffer würzen und alles mit dem geriebenen Parmesan bestreuen

Die Tarte im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen bis der Boden schön knusprig ist und der Käse geschmolzen ist.

*Aufgeblickt: Ich empfehle Euch die Tarte heiß zu servieren und je nach Geschmack mit etwas Honig oder Agavendicksaft zu beträufeln.

Dazu essen wir einen frischen grünen Salat und genießen ein leckeres Glas Weißwein dazu.

Bon Appetit :-)













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen