Dragon's Eye

Dragon's Eye

Sonntag, 25. Oktober 2015

KAKI ODER SHARONFRUCHT?

 

Ihr Lieben,

direkt vor unserer "Haustür" im Kibbuz steht ein Baum, der orange Früchte trägt und einem Apfelbaum ähnelt. Nein, es sind weder Orangen noch Mandarinen, aber welche Früchte trägt dieser Baum?

 
 


*Aufgeblickt: Ganz einfach es sind Sharonfrüchte :) Bei uns sind die Früchte eher als Kaki bekannt. Die Sharonfrucht und die Kaki sind sehr ähnlich, stammen aber aus unterschiedlichen Regionen der Welt. Kaki wird vorwiegend in Asien (China, Japan und Korea) angebaut und gehört zu der Gattung der Ebenholzgewächse. Die Sharonfrucht ist eine besondere Zuchtform, enthält weniger Tannin als Kaki und kann daher schon als harte Frucht verzehrt werden. Die Sharonfrucht, die nach der Sharonebene benannt ist, stammt ursprünglich aus Israel und wird heute auch in Südamerika, Spanien und in Italien angebaut.

Wie isst man Sharonfrucht?
Theoretisch kann man die Schale einer reifen Frucht essen, da die Tannine fast vollständig zersetzt sind. Ich empfehle euch allerdings die Schale entweder zu entfernen oder die Sharonfrucht wie eine Kiwi aus der Schale zu löffeln.


Geschmacklich erinnert mich die Sharonfrucht, die bereits im harten Zustand gegessen werden kann, da das Fruchtfleisch immer süß ist, an Pfirsisch oder an Melone mit einem leichten Touch Vanille. Sollte eure Sharonfrucht eventuell braune Flecken aufweisen, müsst ihr keine Bedenken haben. Sie stammen von dem hohen Zuckeranteil in der Frucht und sind definitv kein Zeichen von Fäulnis :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen