Dragon's Eye

Dragon's Eye

Montag, 19. September 2016

NASONE - DIE GROSSE NASE

Nasone am Petersplatz
Ihr Lieben,

wir haben Rom gefühlt mindestens 3x zu Fuß umrundet. Jede Sehenswürdigkeit haben wir mindestens 1x, wenn nicht öfter besucht bzw. gesehen. Obwohl es an allen 3 Tagen am Nachmittag zwischen 14.30h und 16.00h ein heftiges Gewitter mit einem ebenso heftigen Platzregen gab, waren die Vormittage in der Stadt sehr heiß.

Auf Städtetrips sollte man immer genügend Wasser dabei haben, dann man unterschätzt es sehr leicht, wie schnell man dehydriert, wenn man nicht genügend zu trinken dabei hat. Am ersten Tag haben wir noch unser Mineralwasser im Mercato gekauft, bis wir die "Nasone" entdeckt haben.

Nasone sind eine echte Institution in der Stadt und man findet sie in vielen Straßen oder an vielen Ecken. Man muss nur eine kleine Flasche mitbringen und falls man durstig ist, kann man diese an den Nasoni auffüllen.

Um 1870 wurde von der Stadt entschieden Nasoni zu errichten. Die ersten Nasone wurde mit einem Drachenkopf als Ornament gestaltet, die älteste ist auf der Piazza della Rotanda am Pantheon. Die meisten, die man heute noch findet sind vereinfachte Versionen ohne Drachenkopf.

*Aufgeblickt: Nasone bedeutet "Große Nase"...und wenn man heute die Standrohre anschaut, dann versteht man ganz schnell, warum sie so heißen ;) Auch wenn hier viel Wasser verschwendet wird, die Römer lieben sie und sie sind aus der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Wir haben während unseres Städtetrips häufig an einer Nasone gezapft :) und das kostenlose Wasser genossen.

Für euren nächsten Citytrip habe ich euch einen Link zu einer Karte mit den Nasoni in Rom eingefügt: http://www.acea.it/media.aspx/mappa_dei_nasoni_-_cartina?lang=it






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen